Patient/User Information

For Potential Patients


Sind Sie ein amputierter Mensch, der Probleme mit herkömmlichen Schaftsystem-Prothesen hat? Oder leiden Sie unter Phantomschmerzen? Dann könnten unsere Produkte für Sie geeignet sein.

Prosthetic Leg

OPRA™ Implant System

Das OPRA™ Implant System ist ein auf Osseointegration basiertes, knochenverankertes Prothesensystem, bei dem die Prothese direkt am Knochen befestigt wird, um den Einsatz eines Schafts zu vermeiden.

  • Das System besteht aus drei Teilen: einem Verankerungselement (Fixture) und einer die Haut durchdringenden Verbindung (Abutment), die mit einer Schraube (Abutment Screw) befestigt wird.
  • Das einzigartige Design schützt den Patienten vor Knochenbrüchen durch unbeabsichtigte Belastungen.
  • Das System ist seit der weltweit ersten Operation im Jahr 1990 von Hunderten von amputierten Menschen verwendet worden und hat sich in mehreren klinischen Studien bewährt.

osseointegration NeuroMotus

Neuromotus™ (Phantomschmerzen)

Neuromotus™ ist eine von Integrum entwickelte neue innovative Technologie, die als Therapie zur Reduzierung von Phantomschmerzen nach einer Amputation angewendet wird.

  • Es handelt sich um ein nicht invasives, intelligentes elektronisches Gerät, das myoelektrische Signale erfasst, verarbeitet und entschlüsselt, um daraus Bewegungen der Extremitäten abzuleiten.
  • Auf der Haut platzierte Elektroden werden dazu verwendet, die Muskelaktivität festzustellen. Die entschlüsselten Bewegungen der Extremität werden mithilfe einer virtuellen Extremität auf einem am Neuromotus™ angeschlossenen Bildschirm visualisiert, sodass der Anwender Echtzeit-Feedback erhält.
  • Es ist ein Hilfsmittel zur Förderung der Ausführung von Muskelbewegung der betroffenen Extremität. Abhängig vom Zustand des Patienten kann der Arzt bzw. Physiotherapeut Neuromotus™ zur neuromuskulären Rehabilitation und Behandlung pathologischer Schmerzen einsetzen.

osseointegration patient

e-OPRA™ Implant System

Im Januar 2013 leitete Dr. Rickard Brånemark den weltweit ersten chirurgischen Eingriff, bei dem einem amputierten Menschen dauerhaft neuromuskuläre Elektroden implantiert wurden, welche die Prothese mit den Knochen, Nerven und Muskeln des Patienten verbanden.

  • Heute stehen Roboterprothesen, die über implantierte neuromuskuläre Schnittstellen gesteuert werden, dank der osseointegrierten Technologie von Integrum kurz davor, zur klinischen Realität zu werden.
  • Diese Technologie befindet sich in der Entwicklung und wird zurzeit in einer fortlaufenden klinischen Prüfung erprobt. Sobald sie die CE-Kennzeichnung erhalten hat, wird sie die natürliche Erweiterung für Menschen darstellen, die das OPRA™ Implant System benutzen.